Loading...

Reinigung mit System: Prins InjectorCare

InjectorCare wurde als Reinigungslösung für LPG-, CNG- sowie DI-Injektoren entwickelt.
Durch die regelmäßige Anwendung können Sie sowohl Ihr Prins-Autogas/Erdgas-System, wie auch Ihr Benzin-Kraftstoffsystem in optimalem Zustand halten.

Mit dem Einsatz von InjectorCare vermeiden Sie Startprobleme und Leistungsverluste des Motors. Darüber hinaus wirkt es gegen erhöhten Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen.

Warum InjectorCare?

Ein gut funktionierendes Gassystem profitiert von einem voll funktionsfähigen Benzin-Kraftstoffsystem.

Im Laufe ihres Lebenszyklus können Benzin-Einspritzdüsen (Injektoren), Kolben und Ansaugkrümmer durch Verbrennungs- und Ölrückstände stark verunreinigen. 
In den meisten Fällen wird dies durch eine schlechte Kraftstoffqualität verursacht. Die schweren Bestandteile in Kraftstoffen bilden eine schlamm- oder sirupartige Substanz.
Bei Verwendung eines saubereren Kraftstoffs, wie LPG oder CNG, wird die Kontamination zwar erheblich reduziert, Kohlenstoffablagerungen können aber dennoch auftreten. 

Der Verschmutzungsgrad hängt von vielen Faktoren ab, wie beispielsweise der Qualität des Benzins, der Struktur und dem Gebrauch des Motors und seinem technischen und Wartungs-Zustand.
Mögliche Verunreinigen des Benzin-Kraftstoffsystems bleiben meist lange unbemerkt.

Um das Prins LPG-/CNG- sowie das Benzin-Kraftstoffsystem in einem optimalen Zustand zu halten und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, empfiehlt es sich Prins InjectorCare regelmäßig zu verwenden. Insbesondere moderne Fahrzeuge mit Direkteinspritzung (DI) benötigen vorbeugende Reinigungsmaßnahmen, um den Kontaminationsprozess zu verhindern oder umzukehren.

 

Wie erkennen Sie verunreinigte LPG/CNG-Injektoren?  

Verschmutzte Injektoren öffnen und/oder schließen verzögert, so dass das Mischungsverhältnis des Kraftstoffs gestört ist. Dieser Effekt kann bei kalten Außentemperaturen noch verschlimmert werden.  

Symptome für verschmutzte Injektoren sind: 

  • Verringerte Motorleistung
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch
  • Hohe Abgasemissionen
  • Gestörtes Umschaltverhalten, besonders bei kalten Außentemperaturen.
  • Gestörtes Leerlaufverhalten des Motors bis hin zum Abwürgen des Motors während der Umschaltung von Benzin auf LPG/CNG.  
  • Zündaussetzer / Fehlzündungen im Benzin- und/oder Gasbetrieb. 

Die Vorteile von Prins InjectorCare

Prins InjectorCare

  • Effektive Reinigung von LPG-/CNG-Injektoren und dem Benzin-Kraftstoffsystem
  • Verhindert die Verschmutzung von Direkteinspritzer-Motoren und sorgt für die effektive Reinigung von Injektoren von Direkteinspritzer-Motoren
  • Bewahrt vor hohen Reparaturkosten 
  • Ausgiebig getestet und für alle Prins Nachrüstsysteme zugelassen; Es ist gewährleistet, dass die Gas-Einspritzdüsensitze nicht beschädigt werden. 
  • Kleine Flaschen für einfachen Transport und Gebrauch
  • Mehrsprachiges Produktetikett

Prins InjectorCare (PDF)

Wie wird InjectorCare angewendet?

Prins InjectorCare kann zur vorbeugenden Reinigung, zur Intensivreinigung bei fehlerhaftem Fahrverhalten und während des standardmäßigen Wartungsintervalls angewendet werden. 

 

Vorbeugende Reinigung mit Prins InjectorCare

  1. Fügen Sie - vorzugsweise vor dem Auftanken - bei je +/- 30 Liter Tankinhalt eine Flasche InjectorCare (200 ml) in den Benzintank.
  2. Wiederholen Sie diesen Vorgang jeweils nach 10.000 gefahrenen Kilometern oder vor jedem Tankvorgang.

 

Intensivreinigung mit Prins InjectorCare 

Sollte eine Intensivreinigung, beispielsweise durch auftretende Fehlzündungen notwendig werden, gehen Sie bitte folgendermaßen vor: 

  1. Füllen Sie eine Flasche InjectorCare (200 ml) in den zu 1/8 gefüllten Benzintank.
  2. Fahren Sie 15 Minuten bei hoher Leistung.
  3. Tanken Sie 30 Liter Benzin-Kraftstoff nach.
  4. Füllen Sie eine weitere Flasche InjectorCare (200 ml) in den Benzintank

Ist das Fahrverhalten nach der Reinigung weiterhin gestört, suchen Sie bitte schnellst möglichst eine Prins-Fachwerkstatt auf. Möglicherweise müssen in diesem Fall die Injektoren zerlegt und mittels Ultraschallreinigung außerhalb des Motors gereinigt werden.

 

Reinigung mit Prins InjectorCare während des Wartungsintervalls

Prins empfiehlt, die Gasinjektoren auch während des Wartungsintervalls (< 75.000 km) präventiv durch eine Fachwerkstatt mit InjectorCare reinigen zu lassen.

 

Prins InjectorCare wurde ausgiebig getestet und als einzige Reinigungslösung für alle Prins Nachrüstsysteme zugelassen. Die Verwendung anderer Reinigungsflüssigkeiten kann zu Schäden an den Dichtungen im Gasinjektor der Prins-Gassysteme führen.